TELEFON 030 - 23 63 38 66 Mitglied werden intern
Bitte BFS-Benutzernamen und Passwort eigeben:
Volltext-Suche in der Website English

 

Meldungen

Projektvorstellungen unserer MitgliederMeldungen

Die defekte Katze | A Dysfunctional Cat | Perspektive Deutsches Kino | DEU 2018 | von: Susan Gordanshekan

Frank Müller erzählt über seine Arbeit an "Die defekte Katze"

Filmeditor/in:  Frank Müller

Berlin 19.02.2018

 

Lieber Frank, du bist vor einiger Zeit in den BFS eingetreten. Wie schön, dass wir dich hier vorstellen können. Auf der Berlinale laufen gleich zwei Filme, die du geschnitten hast. Herzlichen Glückwunsch!
Seit wann arbeitest du als Editor?


Ich bin seit 2003 selbständiger Filmeditor, davor war ich fünf Jahre bei ARRI in München.
 

Und woher kennst Du die Regisseurin Susan Gordanshekan?

„Die defekte Katze“ ist der Debütfilm von Susan Gordanshekan, ich kannte sie zuvor noch nicht, der Kontakt kam über einen gemeinsamen Freund und Regisseur, mit dem ich schon gearbeitet habe.


Jedes Filmprojekt ist eine kleine Welt für sich. Was war hier besonders?

Der Film ist sehr fein und reduziert erzählt, er befasst sich mit der Gefühlswelt von zwei jungen Menschen, die versuchen die „perfekte Ehe“ zu führen, obwohl sie sich kaum kennen. Besonders die leisen Momente im Film brauchen sehr viel Fingerspitzengefühl in der Montage um Spannung zu halten und Dynamik zu kreieren.


Was schneidest du lieber, Spiel- oder Dokumentarfilm?

Es ist ein komplett unterschiedliches Arbeiten, und genau diese Abwechslung finde ich das Spannende.

#BFSfilmtipps

Die defekte Katze