TELEFON 030 - 23 63 38 66 Mitglied werden intern
Bitte BFS-Benutzernamen und Passwort eigeben:
Volltext-Suche in der Website English

 

Bundesverband Filmschnitt Editor e. V.

DFFB Deutsche Film- und Fernsehakademie GmbH

ungeSCHNITTen

Gespräche mit Filmeditoren

31.03.2015

zu Gast: HEIKE GNIDA

Moderation Nicola Undritz

am Dienstag, den 31. März um 18 Uhr im Kino der dffb
Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin, Potsdamer Str. 2 (Filmhaus am Potsdamer Platz), 9. OG

Eintritt 5,- €, Angehörige der dffb, Studenten aller Filmschulen und BFS-Mitglieder frei

 

Fernsehserien sind seit dem großen Erfolg der HBO-Serien in aller Munde - auch in Deutschland wächst der Ehrgeiz, anspruchsvolle Serien zu produzieren. BLOCHIN von Mathias Glasner ist eine davon, Jürgen Vogel spielt die Hauptrolle. Mit der Editorin HEIKE GNIDA werden wir darüber sprechen, wie sich die horizontale Erzählweise auf die Arbeit im Schneideraum auswirkt, inhaltlich und organisatorisch. Die Filme liefen auf der Berlinale in einer Sondervorstellung, im ZDF werden sie erst im Herbst ausgestrahlt – deshalb zeigen wir etliche Ausschnitte, um das, was besprochen wird, anschaulich zu machen.

Im Gegensatz dazu ist der Kinofilm TORE TANZT ein Debütfilm (Buch und Regie: Katrin Gebbe), 2013 war er ein ziemlicher Überraschungserfolg. Anhand von Ausschnitten aus dem ersten Rohschnitt und aus der fertigen Kinofassung können wir sehen, wie der Film seinen sehr speziellen Rhythmus gefunden hat.

Wir empfehlen, sich TORE TANZT vorher anzusehen, und wenn möglich HOUSE OF CARDS, der mindestens den Piloten von BLOCHIN formal inspiriert hat.

Heike Gnida arbeitet seit 7 Jahren als Filmeditorin, hat Erfahrung mit Kurzfilmen, Dokumentar- und Spielfilmen im TV- und Kinobereich. Mit Mathias Glasner verbindet sie eine langjährige Zusammenarbeit.

Nicola Undritz schneidet seit fast 20 Jahren Filme, in den letzten Jahren überwiegend Fernsehspiele, mit Dagmar Hirtz, mit Rainer Kaufmann, Ingo Rasper und vielen anderen. Und ab dem 31.3. die Serie ABGESTEMPELT an der dffb. Sie ist Vorstandsmitglied des BFS.

 

Das letzte ungeSCHNITTen-Gespräch vor der Sommerpause findet am Dienstag, 5. Mai, ebenfalls an der dffb statt. Zu Gast: GESA MARTEN

In Zusammenarbeit mit der dffb lädt der BFS Filmeditor/innen ein, mit uns über ihre Arbeit an bestimmten Filmen zu sprechen und über Themen, die sich daraus ergeben: die Arbeit in bestimmten Genres, den Unterschied zwischen Dokumentar- und Spielfilmschnitt, zwischen der Arbeit an TV- oder an Kinofilmen, die Zusammenarbeit mit Schnittassistent/innen, Regisseur/innen, den Umgang mit Drehbüchern, Filmmaterial und vieles mehr. Zur Erläuterung werden Ausschnitte aus den jeweiligen Filmen gezeigt.

Moderiert werden sie von den Filmeditorinnen Anne Fabini und Nicola Undritz und sind jederzeit für Beiträge des Publikums geöffnet.

Die Gesprächsreihe ist eine Zusammenarbeit des Bundesverbandes Filmschnitt Editor und der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin.