TELEFON 030 - 23 63 38 66 Mitglied werden intern
Bitte BFS-Benutzernamen und Passwort eigeben:
Volltext-Suche in der Website English

 

Bundesverband Filmschnitt Editor e. V.

DFFB Deutsche Film- und Fernsehakademie GmbH

ungeSCHNITTen

Gespräche mit Filmeditoren an der dffb

23.12.2014

Di, 24. Februar, 18 Uhr

Im Februar dann das Kontrastprogramm dazu: Sven Kulik und Anne Jünemann, beide noch am Anfang ihrer Karriere, sprechen über ihre Erfahrungen beim Dokumentarfilmschnitt, über die Konfrontation mit der Arbeitsrealität nach dem Studium, über Erwartungen und Hoffnungen. Sie zeigen Ausschnitte aus ihren jüngsten Arbeiten.

Beide Gespräche werden von der Filmeditorin Anne Fabini geführt. Sie schneidet seit Ende der 90er Jahre Spiel- und Dokumentarfilme für Kino und Fernsehen. Für ihre Arbeit wurde sie vielfach nominiert, u.a. für den Deutschen Filmpreis Schnitt für Berlin Calling, More than Honey und Houston, für den sie den Preis für besten Schnitt der Deutschen Filmkritik 2013 erhielt.

Ort: Kino der dffb im Filmhaus am Potsdamer Platz, 9. Etage, Potsdamer Straße 2, 10785 Berlin

Eintritt 5,- €, Angehörige der dffb, Studenten aller Filmschulen und BFS-Mitglieder frei

Die nächsten Gespräche finden am
Di, 31.3. und am Di, 05.05. jeweils um 18 Uhr
ebenfalls im Kino der dffb statt.

Die Gäste hierfür werden rechtzeitig bekannt gegeben.

In Fortführung der Reihe, die der BFS im letzten Semester in Zusammenarbeit mit der dffb gestartet hat, laden wir auch in diesem Zyklus wieder Filmeditor/innen ein, mit uns über ihre Arbeit an bestimmten Filmen zu sprechen und über Themen, die sich daraus ergeben: die Arbeit in bestimmten Genres, den Unterschied zwischen Dokumentar- und Spielfilmschnitt, zwischen der Arbeit an TV- oder an Kinofilmen, die Zusammenarbeit mit Schnittassistent/innen, Regisseur/innen, den Umgang mit Drehbüchern, Filmmaterial und vieles mehr. Zur Erläuterung werden Ausschnitte aus den jeweiligen Filmen gezeigt.

Moderiert werden sie von den Filmeditorinnen Anne Fabini und Nicola Undritz und sind jederzeit für Beiträge des Publikums geöffnet.

Die Gesprächsreihe ist eine Zusammenarbeit des Bundesverbandes Filmschnitt Editor und der
Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin.