TELEFON 030 - 23 63 38 66 Mitglied werden intern
Bitte BFS-Benutzernamen und Passwort eigeben:
Volltext-Suche in der Website English

 

BFS-NEWSLETTER MÄRZ 2016

es sind intensive Zeiten im Verband: die Vorbereitungen für die Jahreshauptversammlung laufen auf Hochtouren – die Einladungen sind versandt, der Raum ist gebucht, der Rechenschaftsbericht, jedes Jahr umfangreicher, ist in Arbeit, ebenso die endgültige Tagesordnung incl. Vorstandswahl und die Planungen für den Workshop am darauffolgenden Tag. Zudem stehen wir kurz vor dem Umzug des BFS-Büros (bitte beachtet die neue Adresse!!), haben einen Personalwechsel in der Geschäftsstelle und natürlich hält uns der unglaubliche Elan, mit dem Silke Spahr ihre Arbeit als Geschäftsführerin für den Verband aufgenommen hat, ganz schön auf Trab. Es wird also nicht langweilig und es bewegt sich Vieles.

 

Zugleich ist dies der letzte Newsletter des bisherigen Vorstandes. Nicola Undritz, Jessika Goldberg, Natascha Cartolaro, Fabian Feiner und Klaus Eichler werden nach mehrjähriger ehrenamtlicher Arbeit bei den kommenden Vorstandswahlen nicht wieder antreten, bleiben aber natürlich dem BFS erhalten. Wir hoffen, wir konnten Euch als Mitgliedschaft in diesen Jahren würdig vertreten – und den BFS auch aus Eurer Sicht wieder einen Schritt voranbringen.

 

In diesem Sinne wünschen wir Euch einen schönen Frühlingsstart und hoffen, Euch auf der JHV zu begrüßen.

 

Herzlich,

der Vorstand

INHALT:

  • Notizen der Geschäftsführung
  • Jahreshauptversammlung 2016
  • Neues aus der Geschäftsstelle
  • Kooperation mit der AG-DOK-Akademie
  • Umfrageauswertung der Filmschaffenden
  • Gagenumfrage, Gagenspiegel
  • Papier von Bündnis 90/Die Grünen zur Filmpolitik
  • Verschiedenes
  • Termine des BFS
  • Veranstaltungstipps

NOTIZEN DER GESCHÄFTSFÜHRUNG

Unter diesem Titel findet Ihr im Mitgliederbereich der Website unter NACHRICHTEN FÜR MITGLIEDER einen neuen Unterpunkt, unter dem Silke Spahr uns in regelmäßigen Abständen über den aktuellen Stand ihrer Tätigkeiten informiert, ebenso wie über interessante Entwicklungen in der Filmpolitik, Positionspapiere anderer Verbände, Parteien und Organisationen. Es lohnt sich, immer wieder reinzuschauen.

 

Aktuell findet ihr dort unter Anderem einen Bericht über eine Pressekonferenz der Linken zur Novellierung des Filmfördergesetzes, einen zum Stand der Verhandlungen zur Erlösbeteiligung mit der ARD, von den Tarifverhandlungen und Anderes mehr.

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2016

Die Einladung zur diesjährigen JHV am 16. April in Berlin habt ihr am 18. März per e-Mail erhalten, ebenso die Liste der bislang zur Verfügung stehenden KandidatInnen für den neuen Vorstand. Wir freuen uns besonders, dass sich 9 Mitglieder für den neuen Vorstand zur Wahl stellen und hoffen deshalb sehr auf eine rege Teilnahme an der Versammlung! Kurze Vorstellungstexte der einzelnen KandidatInnen erhaltet ihr in Bälde.

 

Wenn ihr plant zu kommen, füllt bitte unbedingt den an der Einladung angehängten Anmeldebogen aus, damit wir auch das Abendessen und den Workshop zur Aktualisierung des Berufsbildes und zur Ideensammlung für Marketingstrategien/Mitgliedergewinnung am Sonntag entsprechend planen können. Falls ihr zur JHV verhindert seid, sendet uns bitte die Stimmübertragung zu, die ebenfalls der Einladung anhängt. – Denkt daran, sicherzustellen, dass der- oder diejenige, dem oder der Ihr Eure Stimme übertragt, wirklich kommt, und dass auf ein Mitglied höchstens 7 Stimmen übertragen werden dürfen. Wir freuen uns darauf, Euch in Berlin zu begrüßen.

NEUES AUS DER GESCHÄFTSTELLE

Zum ersten April wird die Geschäftsstelle ihre neuen Büroräume in den Frankonia Höfen im Prenzlauer Berg beziehen. Wir haben dort sehr schöne Räume in einer recht filmischen Umgebung gefunden, in denen Silke Spahr ihren Arbeitsmittelpunkt einrichten wird sowie die Mitarbeiterinnen des Büros wie gewohnt Dienstags und Donnerstags von 10-14 Uhr für Euch ansprechbar sind.

 

Die neue Adresse lautet:

BFS – Bundesverband Filmschnitt Editor
Prenzlauer Allee 36 G
10405 Berlin

Die Telefonnummer bleibt erhalten: 030-236 338 66

 

Zu Ende März hat sich zugleich Tatjana Bonnet nach 3 ½-jähriger Mitarbeit von uns verabschiedet. An ihrer Statt konnten wir Bjanka Zafirovska zurückgewinnen, die im letzten Jahr bereits ein halbes Jahr für uns tätig war und deswegen nahtlos die Arbeit aufnehmen kann. Im Sommer 2015 ging sie für ein Auslandssemester ihres Studiums nach Triest, nun ist sie zum passenden Zeitpunkt zurück nach Berlin gekommen. Sie wird zusammen mit Julia Bruton die Mitglieder sowie die Organisation des Büros betreuen.

KOOPERATION MIT DER AG DOK-AKADEMIE

Wir haben mit der AG DOK-Akademie eine Kooperation vereinbart: Ab sofort können BFS-Mitglieder an den dort angebotenen Seminaren zum ermäßigten AG-DOK-Mitgliederpreis teilnehmen, ebenso kommen umgekehrt die Mitglieder der Dokumentarfilm-Arbeitsgemeinschaft in den Genuß unserer Ermäßigungen.

 

Das Programm der Akademie findet ihr auf unserer Homepage unter AKTUELLES –> VERANSTALTUNGEN sowie unter: https://www.agdok.de/de_DE/akademie

 

Auf Workshops, die für FilmeditorInnen von besonders Interesse sind, werden wir im Forum oder im Newsletter aufmerksam machen

UMFRAGEAUSWERTUNG DER FILMSCHAFFENDEN

Die Auswertung der Umfrage der Bundesvereinigung Filmschaffendenverbände mit dem schlanken Namen: Soziale Lage, Arbeitsbedingungen, Berufszufriedenheit und Perspektiven der Beschäftigten der Film- und Fernsehbranche 2015 ist ab sofort im internen Bereich der Website unter NACHRICHTEN FÜR MITGLIEDER einzusehen. Leider waren dieses Mal unter den insgesamt über 3.800 Teilnehmern nur 69 EditorInnen (bei der letzten Umfrage 2013 waren es 320 EditorInnen bei 1500 Teilnehmern), nichtsdestrotz ist die ausnehmend umfangreiche Auswertung sehr lesenswert.

GAGENUMFRAGEN UND GAGENSPIEGEL

Die Gagenumfrage, die wir seit letztem Herbst zur Ermittlung einer Grundlage für Gagenempfehlungen durchführten, ist kurz vor der endgültigen Auswertung. Zudem hat Katharina Schmidt eine aufschlussreiche Auswertung des Gagenspiegels auf unserer internen Website vorgenommen, die wir ebendort veröffentlichen werden. Auf die Dauer soll sie sich bei neuen Eingaben automatisch anpassen.

Beide Auswertungen werden wir auf der JHV vorstellen.

POSITIONSPAPIER VON BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Die medienpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Tabea Rößner, hat unter dem Titel Klappe Auf! Grüne Filmpolitik ein Positionspapier ihrer Partei zur Filmpolitik und der Novellierung der Förderrichtlinien herausgebracht, das nach unserem Dafürhalten einige interessante Ansätze enthält, die wir Euch nicht vorenthalten wollen:
Beschluss_Filmpolitik.pdf

VERSCHIEDENES:

Prolight & Sound Eintrittscodes
Für die diesjährige Prolight & Sound, die Messe für Veranstaltungstechnik in Frankfurt/Main, haben wir wieder Eintrittscodes für Mitglieder des BFS. Sie findet vom 5. bis zum 8. April täglich von 10 bis 19 statt.
In diesem Jahr ist der BFS wegen der zeitlichen Nähe zur Jahreshauptversammlung dort nicht vertreten, Die Filmschaffenden haben jedoch einen Stand und freuen sich über Besuch –
Standnummer: 4.0 B47
Wenn Ihr also Interesse an einem Besuch der Messe habt, wendet Euch an die Geschäftsstelle für eine Codenummer.

DOKU.ARTS-Einreichungen
Für die 10. Ausgabe von DOKU.ARTS, die vom 6. – 23. Oktober 2016 im Berliner Zeughauskino stattfindet, können ab sofort bis zum 1. Mai 2016 Filme eingereicht werden.
DOKU.ARTS zeigt Dokumentarfilme zur Kunst und über Künstler aller Kunstrichtungen.  2016 widmet sich DOKU.ARTS unter dem Titel ESSAYDOX schwerpunktmäßig dem Essayfilm.
Detaillierte Teilnahmebedingungen sowie das Einreichungsformular sind unter www.doku-arts.com zu finden. Kontakt für Rückfragen: info(at)doku-arts.com

TERMINE DES BFS

Di. 12. April, Berlin
18 Uhr, dffb Potsdamer Platz
ungeSCHNITTen
Zu Gast: Annette Muff, Moderation: Anne Fabini
Die ausführlichere Einladung folgt in den nächsten Tagen

 

Mi. 13. April, München
19 Uhr, Café Telos
SCHNELLER SCHLAUER WERDEN MIT DEM BFS
Color Correction Creativ, Dozent: Michael Radeck

 

Sa. 16. April, Berlin
12.30 - 19 Uhr, Filmbühne am Steinplatz, Berlin Charlottenburg
JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG DES BFS 2016
mit Neuwahl des Vorstandes

 

So. 17. April, Berlin
10 - 14 Uhr, Filmbühne am Steinplatz, Berlin Charlottenburg
WORKSHOP MIT DEN MITGLIEDERN DES BFS
Aktualisierung des Berufsbildes und Marketingstrategien zur Mitgliedergewinnung

 

Di. 24. Mai, Berlin
18 Uhr, dffb am Potsdamer Platz
ungeSCHNITTen
zu Gast: Barbara Gies (Der Staat gegen Fritz Bauer), Moderation: Nicola Undritz
Die ausführlichere Einladung folgt demnächst

VERANSTALTUNGSTIPPS

Fr. 1. April, Berlin
15 - 19 Uhr
WORKSHOP ZUR AUFTRITTSKOMPETENZ UND STIMME
Leitung: Sabine Brose, Filmeditorin und Coach, Ursula Fischer, Logopädin
Ein Seminar der WIFT-Academy – Women in Film and Television

Fr. 22. April, Berlin
10 Uhr
MEDIENÖKONOMISCHE GRUNDLAGEN DER NON-FIKTIONALEN FILM- UND TV-PRODUKTION
Ein Seminar der AG-DOK-Akademie

Mi. 27. April, Berlin
10 Uhr
SOCIAL MEDIA-WOKRSHOP FÜR DOKUMENTARFILMERiNNEN
Ein Seminar der AG-DOK-Akademie

Sa./So 21./22. Mai, Barcelona
EDITING WORKSHOP MIT CHRIS DICKENS
(Slumdog Millionaire uva)
Ein Seminar von FestFilmLab
Bei einer Anmeldung bis zum 3. April gibt es exklusiv für BFS-Mitglieder eine Ermäßigung von 35%, anschließend von 20% auf die Teilnahmegebühr. Bitte sendet eine Mail (auf Englisch) an filmlab@fest.pt und lasst euch einen Link für den ermäßigten Beitrag senden. Weist deutlich darauf hin, dass ihr Mitglied des BFS seid (German Editors' Association)
Nähere Informationen zum Workshop: www.filmlab.fest.pt,