Skip to main content
Mit 600 Mitgliedern ist der Bundesverband Filmschnitt Editor e.V. (BFS) eine der größten Berufsvereinigungen der Medienbranche.
Der BFS wurde 1984 gegründet und vertritt die in Deutschland tätigen Filmeditor*innen und Schnittassistent*innen aus den Bereichen Kino, TV- und Online-Formate, Dokumentation, Show, Musikvideo, Werbung und Industriefilm.

Filmeditor*innen (vormals: Cutter, Schnittmeister) gestalten das bei Dreharbeiten entstandene Rohmaterial, wählen Szenen aus, ordnen sie dramaturgisch und rhythmisch wirkungsvoll, fügen Töne, Musiken, Effekte, Grafiken und Animationen hinzu und geben dem Film seine endgültige Form.
Aufgrund des hohen Gestaltungsspielraums und der eigenschöpferischen Leistung arbeiten Filmeditor*innen programmgestaltend und sind Miturheber*innen des Filmwerks.

Der BFS vertritt die Interessen der Filmeditor*innen gegenüber Rundfunk- und Fernsehanstalten, der Filmwirtschaft, den Förderanstalten, Gewerkschaften sowie Ministerien und gesetzgebenden Körperschaften.

Der BFS bringt sich zu vielen wichtigen Gesetzgebungsverfahren ein- vom Arbeitslosengeld über Pflichtversicherung für Selbständige bis zum Urheberrecht.

Der BFS gewährleistet die ständige Vertretung der Filmeditor*innen in den Gremien der VG Bild-Kunst und der Künstlersozialkasse.

Der BFS vernetzt sich mit anderen Berufsverbänden in der Urheber-Allianz und der Bundesarbeitsgemeinschaft der Selbständigen Verbände (bagsv).

Der BFS verhandelt Vergütungsregeln mit TV-Sendern und Produzent*innen.  

Der BFS berät und unterstützt seine Mitglieder bei allen wirtschaftlichen, sozialen und  rechtlichen Fragestellungen, bei Antragstellungen, Vertragsverhandlungen und rechtlichen Auseinandersetzungen.

Weitere Vorteile für BFS-Mitglieder
  • Deutschlandweites Netzwerk, regelmäßigen Mitgliedertreffen und Werkstattgespräche in Hamburg, Berlin, Köln, München und Stuttgart
  • Dein Profil auf der BFS-Webseite mit detaillierter Suchfunktion und Liste der zeitlich verfügbaren Editoren für potenzielle Auftraggeber
  • Interne Plattform zum Austausch inklusive Soforthilfe
  • Arbeitsgemeinschaften zu den Themen: Nachwuchsförderung, Verhandlungstraining, Filmschnitt beim langen Dokumentarfilm, Erarbeitung des Leistungsumfangs der Editorentätigkeit.
  • Individuelle Beratung bei Gagen- und Vertragsfragen, Fragen zum Urheber-, Arbeits-, Vertrags-, Sozial- und Steuerrecht.
  • Direkter Zugang zu der AGENTUR EDITORS, die seit 1. Mai 2019 exklusiv die in Deutschland tätigen Filmeditor*innen und Schnittassistent*innen vertritt
  • Gagenempfehlungen und Gagenkompass
  • Rechtsschutzversicherung zu Sonderkonditionen inklusive Vertragsrechtsschutz
  • Zugang zu Rahmenverträgen des BFS mit Rechtsanwälten und mit Beratern zur KSK-Mitgliedschaft
  • Checklisten für Verträge und AGBs
  • Diverse Seminare und Fortbildungen (Dramaturgie, Webinare zu Premiere, Mündig in die Selbständigkeit, Altersvorsorge, Vertragsverhandlungen etc.)
  • Presseausweise für journalistisch tätige Filmeditor*innen
  • Diverse Rabatte und Vorteile bei Filmfestivals, Workshops und Seminaren

Nutze auch Du die Power unserer starken Community und 
werde Mitglied im BFS - jetzt anmelden!