Skip to main content

BFS-Editor*innen für den Deutschen Fernsehpreis 2021 nominiert!

|   Was gibt's Neues?

Gestern wurden die Nominierungen für den Deutschen Fernsehpreis bekanntgegeben. Bemerkenswert und ein großer Erfolg für unsere TV-Editor*innen: 5 von 6 Schnitt-Nominierungen gingen an Mitglieder und auch an allen Nominierungen für Beste Filme/Serien waren BFS-Editor*innen beteiligt. Insgesamt dürfen wir 25 Mitgliedern gratulieren!

Nominiert für "Bester Schnitt Fiktion"

Matthias Albrecht, Robert Stuprich, Yvonne Tetzlaff ("Deutschland 89")
Rainer Nigrelli, David Wieching ("How to Sell Drugs Online")
Sebastian Thümler ("Para – Wir sind King")

Nominiert für Bester Schnitt Info/Doku:

André Hammesfahr ("Schwarze Adler")
Jakob Kastner ("Welt auf Abstand – Reise durch ein besonderes Jahr")

Nominiert in den anderen Kategorien:

Ulf Albert, Heike Gnida, Sebastian Thümler ("Für immer Sommer 90")
Simon Blasi, Laura Heine, Ana de Mier y Ortuño ("Das letzte Wort")
Julia Dupuis ("Wir sind jetzt")
Bernd Euscher ("Jackpot")
Philipp Gromov, André Nier ("Rohwedder – Einigkeit und Mord und Freiheit")
Ole Heller ("KBV – keine besonderen Vorkommnisse")
Julia Karg ("Das Geheimnis des Totenwaldes")
Thomas Krause ("Höllental")
Ronny Mattas ("Oktoberfest 1900")
Rafael Meier, Hamed Mohammadi ("Lu von Loser")
Katharina Schmidt ("Das Unwort")
Achim Seidel ("Unbroken")
Gerald Slovak ("Die Toten von Marnow")
Sebastian Thümler ("Para – Wir sind King")