TELEFON 030 - 23 63 38 66 Mitglied werden intern
Bitte BFS-Benutzernamen und Passwort eigeben:
Volltext-Suche in der Website English

 

Die Künstlersozialkasse

Mit der Künstlersozialversicherung sind seit 1983 die selbständigen Künstler und Publizisten in den Schutz der gesetzlichen Sozialversicherung einbezogen worden. Es gilt hier die Besonderheit, dass Künstler und Publizisten nur etwa die Hälfte ihrer Beiträge selbst tragen müssen und damit ähnlich günstig gestellt sind wie Arbeitnehmer. Die andere Beitragshälfte wird durch einen Bundeszuschuss und eine Abgabe der Unternehmen finanziert, die künstlerische und publizistische Leistungen verwerten.

Eine Beantragung auf Mitgliedschaft in der Künstlersozialkasse (KSK) erfolgt mit diesem Antragsformular: http://www.kuenstlersozialkasse.de/

Der Antrag ist mit einem Fragebogen zur Prüfung der Versicherungspflicht verbunden und erfordert Nachweise über das künstlerische Schaffen. Dieser Nachweis ist nicht immer einfach zu führen.

Um sicherzustellen, dass die Mitglieder des BFS einen optimalen Zugang zur Künstlersozialkasse haben und ihre Anträge die besten Aussichten auf Erfolg, haben wir für Euch einen Kooperationsvertrag mit inbound media geschlossen. Inbound media ist das deutschlandweit agierenden Beratungsunternehmen von Andreas Bayer, der sich seit mehr als 10 Jahren auf die Anträge zur Künstlersozialkasse spezialisiert hat.

Andreas führt mit Euch ein kostenloses Vorabgespräch und schätzt nach der Sichtung der Unterlagen Eure Erfolgsaussichten sehr realistisch ein. Andreas Bayer ist ein hervorragender Berater mit einer hohen Erfolgsquote, ein ausgewiesener KSK-Experte und sehr engagierter Vertreter der Interessen von Filmschaffenden.

Wenn Ihr mehr über seine Arbeit erfahren wollt, empfehlen wir Euch seine Webseite

http://www.inboundmedia.de/

und hier vor allem die Flut der positiven Rückmeldungen aus seinem Kundenkreis.

 

Zu den Serviceleistungen von inbound Media gehören neben dem Erstgespräch:

  • Vollständige Erstberatung rund um die Künstlersozialkasse und zur Sozialversicherung
  • Hilfestellung und Begleitung durch den gesamten Antragsprozess der KSK

    • Ausfüllen der Anträge
    • Beantwortung der Rückfragen
    • Prüfung des Aufnahmebescheides

  • Hilfestellung zu Fragen der gesetzlichen Krankenversicherung
  • Beratungen in Versicherungsfragen wenn gewünscht
  • Informationen zur Künstlersozialabgabe (keine Rechtsberatung!)
  • Grundlegende Informationen zu Steuerfragen (keine Steuerberatung!)

 

Ihr könnt Andreas Bayer selbstverständlich auch kontaktieren, wenn Euer Antrag abgelehnt wurde – auch hier berät er Euch umfassend, ob und wie eine Wiederaufnahme möglich und erfolgsversprechend ist.

Es lohnt sich in jedem Fall Mitglied der KSK zu sein, daher solltet Ihr alles versuchen, um die Mitgliedschaft gerne auch in einem zweiten Anlauf zu erlangen. Wir wollen Euch hierbei bestmöglich unterstützen!

Falls hierbei juristische Hilfe notwendig wird, verfügt inbound media ebenfalls über ein effektives Netzwerk von Experten, das auch unseren Mitgliedern offen steht.

Schließlich bietet Andreas Bayer allen BFS-Mitglieder nach Aufnahme in die Künstlersozialkasse eine Service-Vereinbarung für Folgeberatungen zu den oben genannten Punkten mit einem Jahresbeitrag von EUR 19,00 € statt EUR 39,00 an.

Bei etwaigen Fragen zu diesem Angebot könnt Ihr Euch gerne vorab direkt an Silke Spahr unter spahr(at)bfs-filmeditor.de wenden.