TELEFON 030 - 23 63 38 66 Mitglied werden intern
Bitte BFS-Benutzernamen und Passwort eigeben:
Volltext-Suche in der Website English

 

Sondermeldung

Bundesverband der FilmeditorenSondermeldung

Wer ist der BFS?

Berlin 22.05.2017

Der BFS ist ein Verband, der für die Stärkung der Rechte aller in Deutschland tätigen Editor*innen kämpft. Dies geschieht sowohl im wirtschaftlichen als auch im künstlerischen Sinne. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, das Berufsbild der Editoren als wichtige Miturheber eines Filmwerks zu stärken und gegen die in der Branche lauernden Gefahren des Lohndumpings und der teilweise geringschätzigen Wahrnehmung zu verteidigen. Das Selbstverständnis der Editoren als kreative Schöpfer eines Werks ins öffentliche Bewusstsein zu bringen, steht für uns an höchster Stelle. Dafür treten wir in Politik und Wirtschaft mit gestärktem Selbstbewusstsein und klaren Forderungen auf. Wir kooperieren mit wichtigen Branchenvertretern und führen mit TV-Sendern und Produzenten Verhandlungen für gemeinsame Vergütungsregelungen und Erlösbeteiligungen. Wir setzen uns auf Augenhöhe mit allen anderen Gewerken für mehr Solidarität in der Filmwirtschaft ein. Wir kämpfen vehement für unseren Nachwuchs, fordern den

[...] weiter
Sondermeldung
Meldungen

DOK.fest MünchenMeldungen

Der Film  „Bruder Jakob“ (Regie: Elí Roland Sachs), erhält eine Trophäe!
München 17.05.2017

„Bruder Jakob“ erhält eine Trophäe!

Der Film „Bruder Jakob“ (Regie: Elí Roland Sachs), geschnitten von unserer lieben Kölner BFS Editorin Yana Höhnerbach erhält eine Trophäe!

weiter >
Meldungen
Meldungen

Meldungen

2017-05-06 Heidi Handorf BFS-Ehrenmitgliedschaft ©Driemel
Berlin 13.05.2017

Neues Ehrenmitglied
Heidi Handorf

Letzten Samstag bei der Jahreshauptversammlung gab es auch eine kleine Überraschung, die wir absichtlich nicht in der Tagesordnung erwähnt hatten: Wir haben Heidi Handorf zum neuen Ehrenmitglied des Verbandes gekürt! Für alle die nicht dabei sein konnten, sind hier ein paar Fotos und die von Florentine Bruck gehaltene Rede zum nachträglichen Geni

weiter >
Meldungen
Meldungen

ungeSCHNITTenMeldungen

ungeSCHNITTen – Gespräche mit Filmeditor*innen am 27.4.2017, Foto: Sylvia Steinhäuser
Berlin 12.05.2017

Im Zeichen des „Besten Schnitts“

Am Vorabend der Verleihung des Deutschen Filmpreises stand die Veranstaltung ungeSCHNITTen am 27.4.2017 ganz im Zeichen des „Besten Schnitts“. Die drei nominierten Einzelleistungen wurden von je einem/r Editor*in besprochen, so dass die Preiswürdigkeit einer jeden Arbeit mit Beispielen aufgezeigt und benannt wurde. Florentine Bruck analysierte

weiter >
Meldungen
Meldungen

Projektvorstellungen unserer MitgliederMeldungen

Trockenschwimmen Buch und Regie: Susanne Kim
Berlin 10.05.2017

Marion Tuor erzählt über ihre Arbeit an TROCKENSCHWIMMEN!

In TROCKENSCHWIMMEN schlägt eine Gruppe Senioren hohe Wellen. Trotz ihres fortgeschrittenen Alters möchten sie in einer Leipziger Schwimmhalle endlich schwimmen lernen. Die Gründe dafür sind so unterschiedlich wie die Schüler selbst. Vom Segler bis zur Hausfrau bringt jeder seine eigene Lebensgeschichte, seine Ängste und Sehnsüchte mit in den Kur

weiter >
Meldungen
Sondermeldung

Jahreshauptversammlung 2017Sondermeldung

Berlin 06.05.2017 Der BFS – Eine starke Gemeinschaft! Unsere Jahreshauptversammlung 2017
Berlin 06.05.2017

Eine starke Gemeinschaft!

Am 06. Mai fand in der Filmbühne am Steinplatz unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Sie war nicht nur von regem Austausch über die anstehenden Vorhaben unseres Verbandes geprägt, der Vorstand und die Geschäftsführung durfte seinen Mitgliedern stolz die Errungenschaften des letzten Jahres präsentieren. Die Ergebnisse der oftmals ehrena

weiter >
Sondermeldung
Sondermeldung

DEUTSCHER FILMPREIS 2017Sondermeldung

LOLA 2017, Monika Schindler als Ehrenpreisträgerin
Berlin 28.04.2017

Lola 2017: Sternstunde für Filmeditoren!

Mit Monika Schindler als Ehrenpreisträgerin war die diesjährige Verleihung des Deutschen Filmpreises für die Filmeditoren Deutschlands eine ganz besondere Veranstaltung. Schon in der Laudatio von Andreas Dresen stand seine  besondere Wertschätzung für die Arbeit der Filmeditoren und natürlich im Besonderen für die wunderbare Monika Schindl

weiter >
Sondermeldung