TELEFON 030 - 23 63 38 66 Mitglied werden intern
Bitte BFS-Benutzernamen und Passwort eigeben:
Volltext-Suche in der Website English

 

BFS Vorstand
Berlin 01.02.2017

Erstmals in der 30-jährigen Geschichte des Bundesverband Filmschnitt Editor e.V. (BFS) haben wir die Möglichkeit, von den TV-Sendern und Produzenten aktiv mehr Geld und mehr Wertschätzung zu fordern. Erstmals können wir als BFS eigene Verhandlungen für gemeinsame Vergütungsregeln und Erlösbeteiligungen aufnehmen.Wir sind bereit! Aber Du fehlst! Der BFS braucht mehr Mitglieder, um sich gegenüber den Sendern und Produzenten besser behaupten zu können.Es gibt über 1200 aktive Editorinnen und Editoren in Deutschland. Der BFS hat aktuell knapp 400 Mitglieder.  Wir brauchen alle Editoren an unser Seite, um zu fordern, was die Drehbuchautoren, Regisseure und seit kurzem auch die Kameraleute schon erreicht haben: eine Erfolgsbeteiligung bei der Ausstrahlung Eurer Produktionen – und das auch bei Internetklicks und bei der Auswertung auf DVD oder Blu-ray,eine Beteiligung an den Vertriebserlösen,und das jeweils rückwirkend seit 2002! Daher unser Appell an Euch: Gestalte Deine

[...] weiter
Sondermeldung
MeldungenVeranstaltungs-Tipps

Meldungen

Internationales Frauenfilmfestival 2017
Berlin 28.03.2017

Werkstattgespräch mit BFS-Mitglied Gesa Marten beim Internationalen Frauenfilmfestival 2017

WERKSTATTGESPRÄCH Was will ich wie erzählen? - Werkstattgespräch zur Dramaturgie im Dokumentarfilm mit Gesa Marten Do 06.04., 13.30 Uhr, Kino im U, Dortmund   Gesa Marten   Internationales Frauenfilmfestival Dortmund | Köln 4. - 9. April 2017 Was will ich wie erzählen?  Ein Werkstattgespräch zur Dr

weiter >
Meldungen
Meldungen

Meldungen

DEUTSCHER KAMERAPREIS 2017
Berlin 23.03.2017

Nominierungen Deutscher Kamerapreis

Die Nominierungen für den Deutschen Kamerapreis sind bekanntgegeben worden und unser Kollege Konrad Kirstein ist für seinen Schnitt für "ZDF.reportage: Die Jetpiloten - Bundeswehrflieger im Prüfstress" nominiert. Wir sagen an dieser Stelle : "Herzlichen Glückwunsch"! Natürlich beglückwünschen wir auch alle anderen Nominierte

weiter >
Meldungen
Meldungen

Meldungen

Berlin 15.03.2017

Stellungnahme des BFS zum Einbehalten der Gage, während eines laufenden Statusfeststellungsverfahrens

Die Tätigkeit des Filmeditors ist ein künstlerischer Beruf, der eine Miturheberschaft am audiovisuellen Werk begründet. Die urheberrechtliche Relevanz der kreativen Arbeit der Editoren wird weltweit anerkannt und in der Branche durch die Kategorie "Schnitt" bei allen großen Auszeichnungen dokumentiert. Es werden national ("Deutsch

weiter >
Meldungen
Meldungen

Meldungen

Berlin 13.03.2017

ungeSCHNITTen am 9.03.2017 im Kino der dffb Berlin, Moderation Anne Fabini und Julia Oehring

Unter dem Titel „Im Schnitt: SEHR GUT!“ begaben wir uns diesmal auf die Suche nach Beurteilungskriterien für den Filmschnitt. Mit unseren Gästen Olla Höf, Hansjörg Weißbrich und Gesa Jäger haben wir darüber diskutiert, wie wir unsere eigene und die Arbeit unserer Kolleg*innen wahrnehmen und beurteilen. Am Ende des Gespräches standen viele int

weiter >
Meldungen
Meldungen

Meldungen

FOKUS FILMSCHNITT  an der Filmakademie Ludwigsburg
Ludwigsburg 01.03.2017

FOKUS FILMSCHNITT an der Filmakademie Ludwigsburg

Am 24. Februar fand an der Filmakademie Ludwigsburg der Auftakt einer neuen Veranstaltungsreihe des BFS in Kooperation mit der Filmakademie statt. Unter dem Titel FOKUS FILMSCHNITT stellen hier BFS-Mitglieder im Caligari-Kino aktuelle Filmwerke vor. Im Anschluss folgt ein moderiertes Publikumsgespräch. Am Nachmittag geben die geladenen Filmeditoren

weiter >
Meldungen
MeldungenFilmtipps

Meldungen

FÜNF STERNE © IT WORKS! Medien GmbH
22.02.2017

Rune Schweitzer über FÜNF STERNE

Ab sofort stellen BFS-Mitglieder hier ihre aktuellen Projekte vor. Den Anfang macht Rune Schweitzer mit ihrem Dokumentarfilm FÜNF STERNE, der gerade auf der Berlinale zu sehen war und im Mai 2017 in die Kinos kommt. 1. Welche Szene in FÜNF STERNE findest du am stärksten? Es gibt einige starke Szenen. Und da sie so unterschiedlich sind, in ihren

weiter >
Meldungen